Informationen der Schulleitung vom 14.12.2020

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Informationen der Schulleitung vom 14.12.2020
Dez 142020
 

Sehr geehrte Sorgeberechtigte,

wie sie der Presse entnehmen konnten, sind die Schule in Thüringen ab Mittwoch, 16.12.2020 geschlossen. Für die Schüler der Klassenstufen 5/6 wird eine Notbetreuung von 8.00 – bis 13.30 Uhr angeboten.

Da jede Schule angehalten ist, feste Schülergruppen zu bilden, ist es notwendig, dass eine Vorabanmeldung zur Notbetreuung am Vortag bis 13.00 Uhr erfolgt. Wenn ihr Kind erstmalig am Mittwoch an der Betreuung teilnimmt, muss die Anmeldung bis spätestens Dienstag, 15.12.2020 13.00 Uhr erfolgt sein.

Nutzen Sie zur hierzu ausschließlich die offizielle e-mail-Adresse unserer Schule. froebel.schule@t-online.de

Die Schulleitung

 Posted by at 15:54

Informationen der Schulleitung vom 11.12.2020

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Informationen der Schulleitung vom 11.12.2020
Dez 112020
 

Heute veröffentlichte das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport folgendes Schreiben, welches wir Ihnen umgehend zur Verfügung stellen möchten. Auch wir als Schule haben zuerst die Medienberichte des heutigen Tages zur Kenntnis nehmen müssen, bevor wir offiziell von dem für Bildung zuständigen Ministerium informiert wurden. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir eine Veröffentlichung auf der Homepage erst jetzt vornehmen.

Auszug aus dem Schreiben:

Das Thüringer Landeskabinett hat am Abend des 10. Dezember 2020 zu zusätzlichen Corona-Eindämmungsmaßnahmen für den Freistaat beraten und dabei folgende Beschlüsse gefasst, die den Bereich des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport betreffen:

  1. Nichtschulische Bildungsveranstaltungen in Präsenzform an Musik- und Jugendkunstschulen, Volkshochschulen und in der Erwachsenenbildung sind vom 14. Dezember 2020 zunächst bis 10. Januar 2021 untersagt.
  2. Der Trainingsbetrieb des organisierten Sportbetriebs wird ohne Ausnahme, d. h. auch für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, vom 14. Dezember 2020 zunächst bis 10. Januar 2021 ausgesetzt. Die gesonderten Regelungen für Sportleistungskader gelten hingegen weiter.
  3. Im Kontext eines zu erwartenden bundesweiten Lockdowns wechseln – zusätzlich zu den bisher bereits für die Zeit der Vorweihnachtstage und des Jahreswechsels, d. h. 21. und 22.  Dezember 2020 sowie 4. Januar bis 8. Januar 2021, getroffenen Beschlüssen(häusliches Lernen für die Klassen 7 und höher) – auch die Klassen 1 bis 6 in diesem Zeitraum in das häusliche Lernen. Allen Kindern der Klassenstufen 1 bis 4, deren Eltern die häusliche Betreuung nicht gewährleisten können, wird eine schulische Betreuung angeboten, deren Umfang der Stufe GELB entspricht (mindestens 6, anzustreben 8 Stunden).

Zum Betrieb von Kindergärten und Jugendeinrichtungen hat das Kabinett keine über die derzeitigen Regelungen hinausgehenden Beschlüsse gefasst. Diese Regelungen bleiben daher bis auf Weiteres bestehen. Kinder können, soweit örtlich von den zuständigen Behörden nichts anderes verfügt worden ist, die Kindertagesbetreuung in der Stufe gelb weiter in Anspruch nehmen.

Die Maßnahmen wurden angesichts der drohenden Überschreitung des thüringenweiten Siebentagesinzidenzwerts von 200 Neuinfektionen/100.000 Einwohner getroffen. Das Bildungsministerium weist darauf hin, dass sich die Länder und der Bund derzeit außerdem weiter intensiv zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie beraten und möglicherweise am Wochenende weitere Entscheidungen der Ministerpräsidentenkonferenz erfolgen. Sobald neue Informationen vorliegen, wird die Landesregierung darüber informieren.

Die Schulleitung

 Posted by at 15:54

Informationen der Schulleitung vom 08.12.2020

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Informationen der Schulleitung vom 08.12.2020
Dez 082020
 

Erneuter Hinweis: Bitte beachten Sie die Regelung zum Betretensverbot. Sie können uns von 7.00 -14.00 Uhr (Mo-Fr) gern telefonisch kontaktieren um weitere Vereinbarungen zu treffen.

Ansonsten gelten auch an unserer Einrichtung die deutschlandweiten Einschränkungen. Aktuelle Einschränkungen im Zuständigkeitsbereich des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport

Auszug: (Ministerialerlass)
Betretensverbote für Externe
Es gelten erweiterte Betretungsverbote für schulfremde Personen, bis auf begründete Ausnahmen auch für Eltern.
Vielen Dank für das Verständnis.

Die Schulleitung

 Posted by at 15:53

Informationen der Schulleitung vom 27.11.2020

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Informationen der Schulleitung vom 27.11.2020
Nov 272020
 

Sehr geehrte Sorgeberechtigte,

wie sie sicher bereits erfahren haben, gilt ab 01.12.2020 an allen Thüringer Schulen die Phase „GELB“. Das bedeutet eingeschränkter Regelbetrieb mit erhöhtem Infektionsschutz.

Die Klassenstufen 5 und 6 verbleiben im Präsenzunterricht und werden im Klassenverband unterrichtet. Die Lehrkräfte dürfen nicht in anderen Klassenstufen eingesetzt werden. Die Klassenstufen 7 -10 werden wieder in kleinere Lerngruppen aufgeteilt. Hier erfolgt dann ein Wechsel zwischen Präsenzunterricht und häuslichem Lernen.

Zur aktuellen Situation an unserer Schule:
Alle Schüler der Klasse 8 (28 Schüler) und alle Fachlehrer dieser Klasse (9 Lehrer) stehen bis einschließlich 03.12.2020 unter Quarantäne.
Nur 3 Fachlehrer haben nicht in Klasse 8 unterrichtet. Dies bedeutet, dass bis zum 3.12. ausschließlich der Unterricht in den Klassenstufen 5/6 abgesichert werden kann.

Die Klassen 7 – 10 erhalten ihre Aufgaben zum häuslichen Lernen über unsere Schulcloud. Schüler, die (noch) keinen Zugang haben, informieren sich bei den Mitschülern über die erteilten Aufgaben. Ab Freitag, 04.12.2020 wird dann der Präsenzunterricht für einige Lerngruppen beginnen.

Die Stunden- und Pausenzeiten ändern sich. (wie Frühjahr)
Betreten und Verlassen des Schulgebäudes, sowie die zugewiesenen Pausenbereiche werden mit dem Vertretungsplan veröffentlicht.

Alle Klassenleiter oder Fachlehrer führen in der 1. Stunde eine eingehende Belehrung zu den erhöhten Infektionsschutzmaßnahmen durch.
Bitte tragen sie als Sorgeberechtigte zur Einsicht und zum Verständnis dieser Maßnahmen bei.

Die Schulleitung

 Posted by at 15:52

Vorlesewettbewerb der Klasse 6/1

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Vorlesewettbewerb der Klasse 6/1
Nov 302020
 

Einige Impressionen vom Vorlesewettbewerb der Klasse 6/1 im Fach Deutsch am 19. November 2020.

Sehr gute Leseergebnisse erreichten Nele Schulz, Samantha Schwanke und Nina Hlawatsch.

Vielen Dank an die Buchhandlung von Oberweißbach für die Bereitstellung einer Bücherschmökerkiste, welche großen Anklang fand.

S. Möller
– Fachlehrerin Deutsch –

 Posted by at 14:28

Schulmeisterschaft im Hochsprung 2020

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Schulmeisterschaft im Hochsprung 2020
Nov 262020
 
Am 26. November fand unsere Schulmeisterschaft im Hochsprung statt.
Wir bedanken uns bei allen 18 (!) Hochspringern für ihre Teilnahme und den tollen Einsatz, den sie bei diesem Wettbewerb gezeigt haben.
Die Ergebnisse sprechen da für sich!
Besonders hervorzuheben ist die erst 12jährige Tarja (6/2), die mit 140 Punkten und übersprungenen 1,32m eine herausragende Leistung erzielte.

2.Platz Kim (6/1) 1.Platz Tarja (6/2) 3. Platz Alia (7) Tarja wurde mit 140 Punkten auch Gesamtschulmeisterin!

2.Platz Lennart (9/1) 1.Platz Lucas (9/1) 3.Platz Till (7)

Ein Teil der Teilnehmer unserer Siegerehrung! Danke für Euren Einsatz für den Sport!

L. Pohl
– Fachschaft Sport –
 Posted by at 10:56

Informationen der Schulleitung vom 15.11.2020

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Informationen der Schulleitung vom 15.11.2020
Nov 152020
 

Liebe Eltern, am heutigen Sonntag erreichten uns viele Anfragen zu unseren Schülern, deren Geschwister sich auf Anordnung der Grundschulen unseres Einzugsgebietes in Quarantäne befinden. Grundsätzlich gilt, dass Geschwisterkinder in die Schule können, es sei denn, das Gesundheitsamt hat Ihnen als Haushalt eine andere Entscheidung mitgeteilt. Das kann unter anderem dann sein, wenn Ihr Kind der Grundschule direkten Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte.

 Posted by at 15:51

Suchtpräventionstag 2020

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Suchtpräventionstag 2020
Nov 062020
 

Anstatt des üblichen Suchtpräventionstages mit seinen 5 Stationen gab es dieses Jahr die Inhalte von Frau Seidel, Frau Rögner und Frau Kleemeyer gestaltet.

Vom 3. bis 5. Oktober 2020 ging es für die 7. Klasse um das Thema Sucht. Als Einstimmung darauf zogen die Schüler Gegenstände aus dem „Suchtsack“. Dabei lernten sie die verschiedensten Arten von Süchten und Suchtmitteln und lernten auch neue kennen.  Es ging auch um die Fragen

Was ist Sucht?

Wie entsteht Sucht?

Was sind die Folgen von Sucht?

Was kann mich vor Sucht schützen?

Wo kann ich mir Hilfe holen?

Auch dieses Mal waren die Schüler vom Rauschparcours begeistert. Hierbei konnten sie selbst erleben, wie eingeschränkt die Wahrnehmung bei 1,3 Promille ist. Das wurde mit einer Rauschbrille simuliert. Zunächst zögerten viele, wollten die Brille am Ende aber doch gern ausprobieren. Dieses Mal galt es Zielübungen mit Bällen zu meistern, die Trittsteine und das verflixte Schlüsselloch zu treffen. Die Schüler hätten nicht gedacht, dass diese sonst einfachen Aktionen, unter dem Einfluss von Alkohol so schwierig sein könnten.

 

 

 

 


Ein paar kurze Filme zur Wirkung von Cannabis (www.dierauchmelder.de) und Alkohol („Thema: Alkohol“ der Bundeszentrale für gesundheitlich Aufklärung) und die Folgen deren Konsums vertieften das Wissen über diese beiden Drogen.

 

 

 

 


Zum Thema Alkohol konnte das zum Abschluss auch gleich praktisch angewandt werden. Im „Ultimativen Alkoholquiz“ (von der Drogenhilfe Köln) trat die Klasse in 2 Teams Jungen gegen Mädchen an. Es wurde fleißig geraten, mitgefiebert und Punkte ergattert. Hierbei wurden neben der pantomimisch und künstlerischen Darstellung auch neue Fakten zum Thema gelernt.

A. Seidel
– Schulsozialarbeit –

Unser Team für die FIRST LEGO League

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Unser Team für die FIRST LEGO League
Sep 222020
 

Neues vom 02.02.2021: Der Tisch für das Spielfeld ist jetzt da!


Neues vom 25.01.2021: Weil am Schülerforschungszentrum kein digitaler Wettbewerb stattfinden wird, wird unser Team nun virtuell am FLL-Wettbewerb Köln teilnehmen. Dieser wird am 02.05.2021 stattfinden. Das gibt unserm Team hoffentlich noch genügend Zeit, die gestellten Aufgaben zu bearbeiten.


Neues vom 06.01.2021: Ihr könnt euch auch zuhause auf eure Teilnahme am Wettbewerb vorbereiten. Trotzdem ihr vielleicht kein Lego-Technik habt, findet ihr hier viele Möglichkeiten, was ihr tun könnt. Wenn wir uns dann im Februar hoffentlich wieder persönlich treffen dürfen, seid ihr so prima in der Übung 🙂

  • Um zu entscheiden, was euer Roboter alles machen soll, schaut euch das Aufgabenvideo erneut an.
  • Ihr könnt den Lego Digital Designer 4.3 kostenlos runterladen und offline nutzen. Darin könnt ihr digital mit Lego-Steinen einen Roboter entwerfen. Geht im Programm auf Lego Mindstorms, dann findet ihr darin alle möglichen Lego-Steine. Da das Programm ein bisschen älter ist, sehen die Sensoren und der EV3 hier etwas anders aus. Lasst euch davon nicht irritieren.
  • Ihr müsst nicht unbedingt selbst einen Roboter entwerfen. Ihr könnt euch z.B. bei den NanoGiants Anleitungen für fertige Roboter ansehen. Auch Videos von vergangenen Wettbewerben anzusehen und zu schauen, was andere Teams für Roboter gebaut haben ist erlaubt. Ihr dürft am Ende nur nicht fremde Ideen als eigene ausgeben.
  • Im Open Roberta Lab könnt ihr über das Internet das Programmieren üben – kostenlos und ohne etwas zu installieren. Dafür habe ich euch hier eine Anleitung erstellt.

Bei Fragen, tollen Ideen oder einfach nur zum Austausch könnt ihr euch gern an mich wenden. Ich kann als Coach auch gern einen Onlineaustausch mit euch als Team organisieren. Dafür müsstet ihr euch per eMail (a.seidel@awo-rudolstadt.de) bei mir melden.


Neues vom 24.11.2020: Am 20. März 2021 wird voraussichtlich der Wettbewerb der First Lego League im Schülerforschungszentrum an der Technischen Universität in Ilmenau ausgetragen werden. Die Kinder sind schon sehr aufgeregt und fleißig am Planen. So wurde schon der Teamname „Gameshakers“ ausgewählt. Das aktuelle Spielfeld RePLAY wurde fertig mit seinen Aufbauten bestückt und die ersten Programmiererfahrungen wurden gemacht. Jetzt geht es an die Aufgabenauswahl und die Verarbeitung der Ideen für den Forschungsauftrag.


Seit einem halben Jahr geplant ist es nun endlich gestartet – unser Schulteam für die FIRST LEGO LEAGUE CHALLENGE.

Herr Lindner, Frau Seidel und Frau Pfordt (v.l.n.r.) bei der Scheckübergabe

Bereits am 7. Februar 2020 bekam unsere Schule einen großen Scheck vom Wirtschaftsjunioren Thüringer Wald“ e. V.  als Startkapital überreicht. Die 650 € wurden verwendet, um ein Lego Mindstorms Education EV3 Set und das Spielfeld INTO ORBIT zu kaufen. Aufgrund der allen bekannten Schwierigkeiten konnten sich bisher aber noch keine SchülerInnen treffen, um diese zu nutzen. Mit dem Start ins neue Schuljahr 2020/21 ist das nun aber möglich.

Das FLL-Team der RS Oberweißbach.

So trafen sich am 14. September erstmalig interessierte Schülerinnen und Schüler. Sie erfuhren, dass die FIRST LEGO League Challenge ein weltweiter Wettbewerb ist, bei dem Kinder ganz viel lernen können. Alle Teams treten in vier Kategorien an und werden von einer fachkundigen Jury und SchiedsrichterInnen nach den gleichen Kriterien bewertet. Ihre Aufgaben sind:

  • Forschungsprojekt: Erforscht jedes Jahr ein neues Thema und stellt eure innovative Lösung vor.
  • Robot-Game: Programmiert einen Lego-Mindstorm Roboter, der autonom möglichst viele Aufgaben auf dem Spielfeld lösen soll.
  • Roboterdesign: Erklärt, mit welchen Sensoren und Motoren ihr euren Roboter konstruiert und programmiert habt.
  • Teamwork: Zeigt, wie gut ihr zusammenarbeitet und löst gemeinsam eine Überraschungsaufgabe.

Nach dem Vorstellen der Kategorien des Wettbewerbes konnten die Kinder gleich das Spielfeld begutachten und die verschiedenen Aufgaben darauf eigenhändig ausprobieren. Auch erste Schritte zum Programmieren wurden an einem Wall-E-Roboter (Design: Danny’s Lab) ausprobiert. Besonders viel Spaß machte es den Kindern, ihn eigene Töne abspielen zu lassen.

Bisher besteht das Team aus ca. 8 Jungen und Mädchen aus den Klassenstufen 5, 6 und 8. Gern dürfen noch weitere interessierte Kinder reinschnuppern. Gecoacht wird das Schulteam von Frau Seidel und Herrn Herzog. Für alle ist die Vorbereitung und Teilnahme an der FLL eine neue Erfahrung, die sehr viel Spaß macht.

A. Seidel
– Schulsozialarbeiterin-

Das Team der FLL unserer Schule wird unterstützt von 
und dem Förderverein der RS Oberweißbach.
Das LEGO-MINDSTORMS-Handbuch (Haneke/Mruzek-Vering, 2018) wurde vom dpunkt.verlag gespendet.

Vielen Dank an unsere Unterstützer 🙂

Informationen der Schulleitung vom 02.11.2020

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Informationen der Schulleitung vom 02.11.2020
Nov 022020
 

Liebe Eltern und Schüler,

Die niedrigen Infektionszahlen im Landkreis erlauben es, nach den Herbstferien grundsätzlich den Regelbetrieb in unserer Schule aufzunehmen. Der Unterricht findet nach dem Stundenplan statt. Dabei werden stets Maßnahmen ergriffen, um einer Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus vorzubeugen.

Beim Unterricht im regulären Klassen-und Kursverband müssen keine Mindestabstände zwischen Schülerinnen und Schülern, den unterrichtenden Lehrkräften, dem Klassenverband zugeordneten Betreuungspersonal sowie dem weiteren Schulpersonal eingehalten werden. Im Unterricht besteht keine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Alle Schülerinnen und Schüler – auch mit Risikomerkmalen – sind verpflichtet, die Schule zu besuchen. Liegen schwerwiegende Einzelfälle vor, erfolgt eine Klärung mit der Schulleitung.


Es gelten  durchgängig Maßnahmen des vorbeugenden Infektionsschutzes:

  • Betretungsverbot: Es bestehen präventive Betretungsverbote für Personen (Personal, Kinder, Jugendliche sowie Personensorgeberechtigte), die innerhalb der vorangegangenen 14 Tage aus Risikogebieten zurückgekommen sind. Diese können zum Negativnachweis einer Infektion einen Test zur Aufhebung des Betretungsverbotes beibringen.
    Personen, Kinder und Jugendliche die mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert sind oder entsprechende akute Symptome zeigen, dürfen die Schule nicht betreten.
  • Persönliche Hygiene ist einzuhalten:
    – Verzicht auf Körperkontakt wie Umarmungen und Händeschütteln
    – Gründliche Händehygiene (mind. 20 Sekunden lang Händewaschen mit Seife)
    – Hust-und Niesetikette (in die Armbeuge oder ein Taschentuch husten/niesen).
  • Mund-Nase-Bedeckung: Die Mund-Nase-Bedeckung ist vorbeugender Infektionsschutz und soll daher innerhalb des Schulgebäudes (außer Unterricht)getragen werden. Für die Schülerbeförderung gelten die allgemeinen Regelungen für MNB im Personennahverkehr.
  • Raumhygiene:
    – Auf eine regelmäßige Reinigung in der Schule entsprechend der gelten DIN-Normen ist zu achten.
    – Es ist auf eine intensive Lüftung der Räume zu achten. (Mindestens alle 45 min ist eine Stoßlüftung bzw. Querlüftung durch vollständig geöffnete Fenster über mehrere Minuten vorzunehmen, wenn möglich auch öfter während des Unterrichts.)

Diese und weitere Informationen zum Stufensystem unter Pandemiebedingungen finden Sie unter https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus/

 Posted by at 15:49