Information der Schulleitung vom 16.09.2021

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Information der Schulleitung vom 16.09.2021
Sep 162021
 

Liebe Eltern,

ab dem 20.09.21 treten wir laut Verordnung des Ministeriums in die Ampelphasen ein.

Das bedeutet für unsere Schule im Einzelnen: Das Bildungsministerium legt gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium gemäß der aktuellen Zahlen die jeweilige Stufen fest. Basisphase, Warnstufen1, 2 und 3.
Wir informieren Sie jeweils auf dem Vertretungsplan zeitnah, welche Stufe bei uns gilt. Die Erläuterung zur Stufe finden Sie dann auf der Startseite der Homepage.

Basisstufe: (mehr dazu auch auf den Seiten des Thüringer Bildungsministeriums)

  1. Es besteht eine Präsenzpflicht für alle Schüler und Schülerinnen.
  2. Im gesamten Schulhaus besteht Maskenpflicht (nicht im Unterricht).
  3. Es besteht keine Testpflicht.
  4. Bei Erkältungssymptomen darf die Schule nur betreten werden, wenn ein negativer Testbescheid vorliegt (außerhalb des Schulsystems)

In dieser Phase kann vom Präsenzunterricht befreit werden:
a) Schüler und Schülerinnen, die an schweren Vorerkrankungen leiden. Laut Ministerium ist hier ein ärztliches Attest zwingend erforderlich.
b) Schüler und Schülerinnen in einem Haushalt, in denen Angehörige mit Risikomerkmalen für einen schweren Krankheitsverlauf, leben. Laut Ministerium entscheidet über die Genehmigung das Staatliche Schulamt.

Einer Maskenbefreiung kann mit ärztlichem Attest zugestimmt werden.

Warnstufe 1
Regelungen aus der Basisstufe und zusätzlich Testangebot.

–Die Schulleitung–

 Posted by at 14:22

Elternbrief vom 08.09.2021

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Elternbrief vom 08.09.2021
Sep 092021
 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

unsere Schule bietet den Schüler:innen der Klassenstufen 6-10 gemeinsam mit Creative Change e.V. das Projekt Act now 21 an. Das Projekt findet im Zeitraum vom 14.09.21-17.09.21 an unserer Schule statt.        

Creative Change e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, welcher ein Programm mit Theaterpädagogik und Workshops für Kinder und Jugendliche anbietet. Diese tragen zu einem friedvollen Zusammenleben aller Menschen jeglicher ethnischen, kulturellen oder religiösen Herkunft bei. Denn durch interaktives Theater, pädagogische Übungen und Workshops können Emotionen ausgelöst werden, die junge Menschen zu einer toleranten und selbstverantwortlichen erwachsenen Person heranwachsen lassen. Für unvoreingenommene und sozialkompetente Menschen erhöhen sich die Chancen, sowohl im privaten als auch im beruflichem Leben Fuß zu fassen.

Die Schüler:innen hatten die Möglichkeit sich in einzelne Kurse einzuwählen, die jeweils eine Doppelstunde dauern werden. Das Angebot der Themen ist breit gefächert und beschäftigt sich mit Beispielen aus dem Alltag der Kinder und Jugendlichen. Freundschaft, Gruppenzwang, Cybermobbing, Sucht, Sexismus, Fake News und Extremismus sind die Themen, für welche sich unsere Schüler hauptsächlich eingewählt haben. Die Workshops sind so angelegt, dass wir im Unterricht damit weiterarbeiten werden. Sie beinhalten Theaterszenen, Diskussionsrunden, Reflektionen und die Gelegenheit für Rollenspiele.

Mit freundlichen Grüßen

J. Pfordt
– Schulleitung –

A. Seidel
– Schulsozialarbeit der AWO
Soziale Dienste Rudolstadt gGmbH –

Dass das Projekt „Act Now 21“ kostenfrei an unserer Schule stattfinden kann verdanken wir der Förderung durch die lokalen Partnerschaften für Demokratie (Förderzeitraum: 2020-2024). Sie werden im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und vom Thüringer „Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit-Denk bunt“ kofinanziert. Die lokalen Partnerschaften für Demokratie unterstützen beteiligungsorientierte Maßnahmen, die ziviles Engagement und demokratisches Verhalten auf kommunaler Ebene stärken. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: http://www.demokratie-leben.de bzw. http://denkbunt-thueringen.de

Information der Schulleitung vom 03.09.2021

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Information der Schulleitung vom 03.09.2021
Sep 032021
 

Sehr geehrte Sorgeberechtigte,

Heute erhielten wir das angekündigte Schreiben des Bildungsministeriums. Dieses Schreiben wird den Schülern am 1. Schultag ausgehändigt. Es wird zu Ihrer Kenntnis hier vorab veröffentlicht und kann von Ihnen ausgefüllt bereits am Montag mitgegeben werden.

– Die Schulleitung –

 Posted by at 10:01

Information der Schulleitung vom 02.09.2021

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Information der Schulleitung vom 02.09.2021
Sep 022021
 

Liebe Eltern,

Das Bildungsministerium hat eine Verordnung für das Schuljahr 2021/22 herausgegeben. Im Folgenden bedeutet dies für unsere Schule in den ersten zwei Schulwochen im Einzelnen:

  1. Es besteht eine Präsenzpflicht für alle Schüler und Schülerinnen
  2. Im gesamten Schulhaus besteht Maskenpflicht
  3. In den Schulwochen 1 und 2 sind Selbsttest der Schüler und Schülerinnen verpflichtend (Ausnahme: genesene und geimpfte Schüler und Schülerinnen)- Das Ministerium hat bei Verstoß ein Bußgeld angedacht
  4. Bei Erkältungssymptomen darf die Schule nur betreten werden, wenn ein negativer Testbescheid vorliegt (außerhalb des Schulsystems)

In diesen 2 Schulwochen können Schüler vom Präsenzunterricht befreit werden, wenn:

  • Schüler und Schülerinnen, die an schweren Vorerkrankungen leiden. Laut Ministerium ist hier ein ärztliches Attest zwingend erforderlich.
  • Die Schüler und Schülerinnen in einem Haushalt, in denen Angehörige mit Risikomerkmalen für einen schweren Krankheitsverlauf, leben. Laut Ministerium entscheidet über die Genehmigung das Staatliche Schulamt.

Einer Maskenbefreiung kann mit ärztlichem Attest zugestimmt werden.

– Die Schulleitung –

 Posted by at 12:52

Bücherzettel für das Schuljahr 2021/22

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Bücherzettel für das Schuljahr 2021/22
Mai 202021
 

Aufgrund der Pandiemiebedingungen gibt es dieses Jahr die Bücherzettel für alle Klassenstufen hier online zum runterladen. Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch. Die von Ihnen vollständig ausgefüllten Bücherzettel müssen bis zum 11. Juni 2021 bei der/dem jeweiligen Klassenlehrer:in eingegangen sein. Sie können sie Ihrem Kind mitgeben, in den Briefkasten der Schule werfen oder per eMail an den/die Klassenlehrer:in senden. Die eMailadressen dazu finden Sie hier.

Bücherzettel 2021/22 als Pdf zum Download:

 Posted by at 11:08

Ferienangebot der Schulsozialarbeit im Sommer 2021

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Ferienangebot der Schulsozialarbeit im Sommer 2021
Sep 042021
 

Dieses Jahr nahmen 5 Kinder an Frau Seidels Ferienangebot teil. In den ersten drei Wochen trafen sie sich sechs mal um all das zu tun, worauf sie Lust hatten. So wurde zusammen gespielt und Filme geguckt. In der Turnhalle sind die Kinder richtig ins Schwitzen gekommen. Dort hatten sie auch großen Spaß, sich gegenseitig mit selbst ausgedachten Parcours herauszufordern.

Einmal haben sie Pizza gebacken. Dafür wurde vorher ordentlich geplant und aufgeteilt, wer sie womit belegen möchte und wer was dafür mitbringt. Das hat super geklappt. Jeder durfte eine eigene Ecke belegen und feststellen, dass so ein Pizzateig ganz schnell und einfach herzustellen ist. Alle haben beim Schnippel und Belegen fleißig geholfen und auch beim Säubern der Küche nach dem gemeinsamen Essen.

Die Kinder wollten bei dem kühlen Wetter gern einmal ins Fröbelmuseum Oberweißbach. Dort spielten sie sehr ausgiebig und schauten sich die Ausstellungsgegenstände interessiert an – besonders eine eingelegte Schlange hatte es ihnen angetan. Die Kräuter luden sie ein, selbst einige zu sammeln und im Mörser zu verarbeiten.

Die geplante Wanderung nach Ernsttal zur Sommerrodelbahn erwies sich als sehr herausfordern. Die drei Hunde, darunter Chihuauas, erwiesen sich als sehr ausdauernd – die Menschen dagegen kamen an ihre Grenzen. So wurden alle das letzte Stück von Lichte zum Ziel hingefahren. Bei den tollen Abfahrten auf der Sommerrodelbahn waren die Strapazen aber schnell wieder vergessen.

In der letzten Woche erlaubte das Wetter dann sogar einen Schwimmbadbesuch. Die Wanderung hierbei nach Unterweißbach war ungleich leichter.

Alle hatten eine entspannte und unterhaltsame Zeit. Die Truppe war sich einig – so ein Ferienangebot ist was Tolles.

Anika Seidel
– Schulsozialarbeit –

Fröbelschüler 2021

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Fröbelschüler 2021
Jul 232021
 

Die Schulleitung und Lehrer gratulieren den Fröbelschülern dieses Schuljahres 2020/21 ganz herzlich! Diese Fröbelschüler haben einen Gesamtnotendurchschnitt von 1,5 oder besser.

KlasseFröbelschüler:innen
5Marie Jahn, Pia Grafe, Paulina Matz
6/1Nina Hlawatsch, Samuel Sperschneider
6/2Emil Schmidt
7Pauline Vogler, Lia Schwellnus
8Joell Kaffenberger, Johann Wagner, Lea Teusch
9/1Justin Römhild
9/2Anne Liebmann
10/1Emma Diez, Ronja Hoffmann, Marvin Koch, Lukas Scherf
10/2Sarah-Denise Lauberbach, Leticia Müller, Sydney Rätz, Janina Scherf, Josephine Voigt
 Posted by at 10:51

Klassensprecher werden aktiv

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Klassensprecher werden aktiv
Jul 082021
 

Die entspannte Athmosphäre bei der Wanderung ins Schwimmbad Unterweißbach sorgte am Dienstag den 06.07.2021 für erste Kontakte bzw. den Ausbau schon bestehender Bekanntschaften unter den Klassensprechern. Auch mit den frisch geschulten Coaches der Schülervertretung Frau Seidel und Herr Suhr kamen die Schüler gut ins Gespräch. Es ging um Themen, welche die Schüler der Regelschule Friedrich Fröbel Oberweißbach beschäftigen – so z.B. das Handyverbot an der Schule.

Wegen der Pandiemie war in diesem Schuljahr fast kein Arbeiten der Klassensprecher möglich. Deshalb haben sie sich zum Ende des Schuljahres einen ganzen Tag Zeit genommen, um sich gegenseitig kennen zu lernen und sich mit den Aufgaben und Rechten der Klassensprecher vertraut zu machen. Was gehört eigentlich dazu, Klassensprecher zu sein und was nicht? Bei einigen Punkten der Thüringer Schulordnung gab einen Aha-Effekt. Unter der Anleitung der Coaches kamen die Schüler ins Gespräch und überlegten sich Schritte für den Beginn des kommenden Schuljahres.

A. Seidel
– Schulsozialarbeit –

Information der Schulleitung vom 28.06.2021

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Information der Schulleitung vom 28.06.2021
Jun 282021
 

Wie uns das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport soeben mitteilte, wird es ab dem 01.07.2021 bis zum Schuljahresende keine Testpflicht mehr an den Schulen geben, aber eine Testmöglichkeit.

Die aktuelle wöchentliche Testverpflichtung (Bundesinfektionsschutzgesetz) entfällt und wird durch ein freiwilliges wöchentlich zweimaliges Testangebot für Schülerinnen und Schüler sowie pädagogisches Personal bis Schuljahresende ersetzt.

Schreiben TMBJS vom 28.06.2021 an die Schulen

Was heißt das für unsere Schule?
Alle Schüler nehmen ab dem 01.07.2021 wieder am Unterricht teil.
Es wird weiterhin eine Testmöglichkeit an der Schule geben. Die Entscheidung, ob der Schüler/ die Schülerin getestet werden soll/darf liegt bei den Eltern.

– Die Schulleitung –

Informationen der Schulleitung vom 04.06.2021

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Informationen der Schulleitung vom 04.06.2021
Jun 042021
 

Sehr geehrte Sorgeberechtigte,
das nachfolgende Schreiben erreichte uns heute und wir möchten es Ihnen umgehend zur Kenntnis geben (siehe unten). Was bedeutet es für unsere Schule?

  • Ab Montag (07.06.2021) findet für alle Jahrgangsstufen der Unterricht täglich statt. Bitte beachten Sie auf dem Vertretungsplan den geänderten Stundenrhythmus.
  • Die Busse fahren gemäß des gültigen Fahrplanes.
  • Essensbestellungen können vorgenommen werden.
  • Laut Stufenplan bleibt die Testpflicht weiterhin bestehen.

– Die Schulleitung –

Sehr geehrte Schulleiterinnen und Schulleiter,
im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt wurde am heutigen Tag der Schwellenwert von 50 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner am fünften aufeinanderfolgenden Werktag unterschritten. Damit wechseln die Schulen des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt am Montag, den 07. Juni 2021, in den Regelbetrieb mit primärem Infektionsschutz (Phase „Grün“).

Entsprechend der Allgemeinverfügung des TMBJS vom 28.05.2021 findet gemäß §34a Abs. 1 ThürSARS-CoV-2-IFS-Maßn-VO Unterricht im regulären Klassenverband statt. In den Klassen 1 bis 6 besteht für die Schülerinnen und Schüler dann keine Verpflichtung mehr für das Tragen einer MNB im Unterricht (Ziffer 5.5 der Allgemeinverfügung des TMBJS vom 28. Mai 2021).

Schreiben des Staatlichen Schulamtes an die Schule vom 04.06.2021

 Posted by at 14:16