Jan 072022
 

Mit dem Beginn des Schuljahres 2021/22 startete auch die neue Saison der FIRST LEGO League Challenge (kurz FLL) für das Team „The Gameshakers“ der Regelschule Oberweißbach.

Noch im letzten Schuljahr hatten die Kinder einen Antrag auf Förderung bei dem Veranstalter HANDS on TECHNOLOGY e.V. gestellt und sich damit die Finanzierung der Spielfelder und Startgebühr für die nächsten 3 Jahre gesichert. Zudem bekommt das Team für diese Zeit ein nigelnagelneues LEGO SPIKE Prime Basis Set und ein Erweiterungs-Set als Leihgabe. Diese Förderung ermöglicht uns die Motorola Solutions Foundation.

Die aktuelle Saison hat das Thema CARGO CONNECT. Hierbei geht es um das Thema Transportwesen. Welche Herausforderungen gibt es weltweit und welche technischen Fortschritte braucht es noch?

Das Team besteht aus Kindern der 6. Klasse, welche bereits Erfahrungen in der letzten FLL-Saison sammeln konnten, und Kindern aus den neuen 5. Klassen. Anfangs galt es herauszufinden, welche Aufgaben die FLL überhaupt mit sich bringt. Mithilfe der „alten Hasen“ und den Coaches Frau Seidel und Herrn Herzog wurde in alle Bereiche herein geschnuppert.

Es galt zum einen die entsprechenden Aufbauten für das Spielfeld nach Anleitung zu bauen. Bei dem Design der Roboters waren die Kinder völlig frei. Der Bau und die Verbesserung dessen dauerte bis kurz vor dem Wettbewerb. Parallel erprobten die Kinder die Programmierung von Robotern. Mithilfe der passenden Programme wurden viele Bausteine dafür ausgetestet und am Ende eine Anleitung für den Roboter geschrieben, der ihn einige der gestellten Aufgaben erledigen lässt.

Nebenbei sollten sich die Teammitglieder auch mit der Forschungsaufgabe beschäftigen. Hierzu sollten sie Herausforderungen der modernen Welt im Transportwesen überlegen und mögliche Verbesserungen entwickeln. Hier der Beitrag des Teams zu diesem Aufgabenbereich:

Leichterer Transport

Hast du auch Sorge, dass deine Weihnachtsgeschenke nicht rechtzeitig ankommen? Gerade auch an Weihnachten bestellen sehr viele Leute, ich habe eine Lösung!

Drohnen könnten eine sehr große Hilfe für die Post oder den Lieferdienst sein. Sie könnten kleinere Pakete zu dir nachhause liefern. Kunden die das gerne möchten, könnten sich in einem Programm anmelden, dass die Drohne direkt zu dir nachhause bringt. Diese Art von Transportation ist CO2 sparend und sehr hilfreich. Damit das Paket nicht nass wird hat die Drohne einen kleinen Kasten der Wasserdicht Ist, die Drohne selbst ist Wassergeschützt. Die Drohne wir an der Poststelle beladen und bekommt Informationen z.B. über die Strecke die sie fliegen muss und wie schwer das Paket ist. Kunden die den Lieferdienst der Drohne nicht möchten werden von dem Programm ausgeschlossen.

Allerdings gibt es noch keine Lösung wie und wo die Drohne das Paket ablegt, damit es nicht nass werden oder gestohlen werden kann. Ideen oder Lösungen können gerne bei den Gameshakers abgegeben werden.

Hannah M., Klasse 6, 05.01.2022
Hannah, Simon, Jonas und Ole

Um die vielfältigen Aufgaben der FLL zu verteilen und zu erledigen mussten sich die Kinder absprechen, einigen, helfen und planen. Für einige Schüler stand nach einer Weile im FLL-Team fest, dass die Inhalte nicht ganz ihren Vorstellungen oder Interessen entsprechen. So besteht das Team für den Wettbewerbstag aus 3 Jungen und einem Mädchen (v.l.n.r. Hannah, Simon, Jonas und Ole).

The Gameshakers werden am 15. Januar 2022 am Wettbewerb der Cargo Connect Saison teilnehmen. Das Schülerforschungszentrum der Technischen Universität veranstaltet ihn in diesem Jahr virtuell. Die Kinder bereiten dafür das Robotgame und die Präsentationen des Robotdesigns und der Forschungsaufgabe auf Videos vor. Am Wettbewerbstag wird die Jury das Team dazu befragen und bewerten. In allen Bereichen wird auch das Miteinander des Teams von ihr beobachtet und eingeschätzt.

Neben den eigenen Punktewertungen sind auch die Beiträge der anderen Teams aus Thüringen spannend. The Gameshakers bekommen dieses Jahr die Gelegenheit andere Teams zumindest digital zu treffen und deren Wettbewerbsbeiträge zu erleben.

Anika Seidel
– Teamcoach FLL und Schulsozialarbeiterin an der RS Oberweißbach –

Nachtrag vom 18.01.2022: The Gameshakers haben in diesem Jahr zwar keinen Pokal gewonnen, haben aber dafür beim virtuellen Wettbewerb die anderen 7 Teams mit Spannung verfolgt. Sie waren beim eigenen Roboter-Game-Match und dem Jurygespräch aufgeregt, hatten aber trotzdem viel Spaß dabei. Die 3 Kinder haben vom diesjährigen Wettbewerbstag viele Ideen mitgenommen, was sie in der nächsten Saison noch umsetzen oder besser machen können. Seid gespannt, was sie sich alles ausdenken!


Weitere Beiträge zur FLL an unserer Schule: