Sep 222020
 

Neues vom 06.01.2021: Ihr könnt euch auch zuhause auf eure Teilnahme am Wettbewerb vorbereiten. Trotzdem ihr vielleicht kein Lego-Technik habt, findet ihr hier viele Möglichkeiten, was ihr tun könnt. Wenn wir uns dann im Februar hoffentlich wieder persönlich treffen dürfen, seid ihr so prima in der Übung 🙂

  • Um zu entscheiden, was euer Roboter alles machen soll, schaut euch das Aufgabenvideo erneut an.
  • Ihr könnt den Lego Digital Designer 4.3 kostenlos runterladen und offline nutzen. Darin könnt ihr digital mit Lego-Steinen einen Roboter entwerfen. Geht im Programm auf Lego Mindstorms, dann findet ihr darin alle möglichen Lego-Steine. Da das Programm ein bisschen älter ist, sehen die Sensoren und der EV3 hier etwas anders aus. Lasst euch davon nicht irritieren.
  • Ihr müsst nicht unbedingt selbst einen Roboter entwerfen. Ihr könnt euch z.B. bei den NanoGiants Anleitungen für fertige Roboter ansehen. Auch Videos von vergangenen Wettbewerben anzusehen und zu schauen, was andere Teams für Roboter gebaut haben ist erlaubt. Ihr dürft am Ende nur nicht fremde Ideen als eigene ausgeben.
  • Im Open Roberta Lab könnt ihr über das Internet das Programmieren üben – kostenlos und ohne etwas zu installieren. Dafür habe ich euch hier eine Anleitung erstellt.

Bei Fragen, tollen Ideen oder einfach nur zum Austausch könnt ihr euch gern an mich wenden. Ich kann als Coach auch gern einen Onlineaustausch mit euch als Team organisieren. Dafür müsstet ihr euch per eMail (a.seidel@awo-rudolstadt.de) bei mir melden.


Neues vom 24.11.2020: Am 20. März 2021 wird voraussichtlich der Wettbewerb der First Lego League im Schülerforschungszentrum an der Technischen Universität in Ilmenau ausgetragen werden. Die Kinder sind schon sehr aufgeregt und fleißig am Planen. So wurde schon der Teamname „Gameshakers“ ausgewählt. Das aktuelle Spielfeld RePLAY wurde fertig mit seinen Aufbauten bestückt und die ersten Programmiererfahrungen wurden gemacht. Jetzt geht es an die Aufgabenauswahl und die Verarbeitung der Ideen für den Forschungsauftrag.


Seit einem halben Jahr geplant ist es nun endlich gestartet – unser Schulteam für die FIRST LEGO LEAGUE CHALLENGE.

Herr Lindner, Frau Seidel und Frau Pfordt (v.l.n.r.) bei der Scheckübergabe

Bereits am 7. Februar 2020 bekam unsere Schule einen großen Scheck vom Wirtschaftsjunioren Thüringer Wald“ e. V.  als Startkapital überreicht. Die 650 € wurden verwendet, um ein Lego Mindstorms Education EV3 Set und das Spielfeld INTO ORBIT zu kaufen. Aufgrund der allen bekannten Schwierigkeiten konnten sich bisher aber noch keine SchülerInnen treffen, um diese zu nutzen. Mit dem Start ins neue Schuljahr 2020/21 ist das nun aber möglich.

Das FLL-Team der RS Oberweißbach.

So trafen sich am 14. September erstmalig interessierte Schülerinnen und Schüler. Sie erfuhren, dass die FIRST LEGO League Challenge ein weltweiter Wettbewerb ist, bei dem Kinder ganz viel lernen können. Alle Teams treten in vier Kategorien an und werden von einer fachkundigen Jury und SchiedsrichterInnen nach den gleichen Kriterien bewertet. Ihre Aufgaben sind:

  • Forschungsprojekt: Erforscht jedes Jahr ein neues Thema und stellt eure innovative Lösung vor.
  • Robot-Game: Programmiert einen Lego-Mindstorm Roboter, der autonom möglichst viele Aufgaben auf dem Spielfeld lösen soll.
  • Roboterdesign: Erklärt, mit welchen Sensoren und Motoren ihr euren Roboter konstruiert und programmiert habt.
  • Teamwork: Zeigt, wie gut ihr zusammenarbeitet und löst gemeinsam eine Überraschungsaufgabe.

Nach dem Vorstellen der Kategorien des Wettbewerbes konnten die Kinder gleich das Spielfeld begutachten und die verschiedenen Aufgaben darauf eigenhändig ausprobieren. Auch erste Schritte zum Programmieren wurden an einem Wall-E-Roboter (Design: Danny’s Lab) ausprobiert. Besonders viel Spaß machte es den Kindern, ihn eigene Töne abspielen zu lassen.

Bisher besteht das Team aus ca. 8 Jungen und Mädchen aus den Klassenstufen 5, 6 und 8. Gern dürfen noch weitere interessierte Kinder reinschnuppern. Gecoacht wird das Schulteam von Frau Seidel und Herrn Herzog. Für alle ist die Vorbereitung und Teilnahme an der FLL eine neue Erfahrung, die sehr viel Spaß macht.

A. Seidel
– Schulsozialarbeiterin-

Das Team der FLL unserer Schule wird unterstützt von 
und dem Förderverein der RS Oberweißbach.
Das LEGO-MINDSTORMS-Handbuch (Haneke/Mruzek-Vering, 2018) wurde vom dpunkt.verlag gespendet.

Vielen Dank an unsere Unterstützer 🙂