Termine im Schuljahr 20/21

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Termine im Schuljahr 20/21
Sep 022020
 

(alle Angaben ohne Gewähr; Stand 16.10.2020)

2020
31.08. Erster Schultag
11.09. Berufsmesse Inkontakt in Bad Blankenburg für Klassenstufe 10
14. – 18.09. BEOS im BZ Saalfeld für Klassenstufe 9
22.09. Buchtag in 5./6. Std. für Klassenstufe 6
30.09. Schulkonferenz um 18:30 Uhr
16.11. Wandertag Kl. 6/1
19. – 30.10. Herbstferien
02.11. Potenzialanalyse Kl. 8
03.11. Suchtpräventionstag Kl. 7
18.11. Elternsprechtag von 17 – 20 Uhr
18./19.11. Schulmeisterschaft Hochsprung
30.11. Variabler Ferientag
07. – 11.12. Woche des Buches
08.12. Kuchenbasar Kl. 7
17.12. Exkursion Kl. 8
21.12. Exkursion Kl. 6/1, 7, 10/1, 10/2
22.12. Projekt Kl. 10/1
23.12. – 31.12. Ferien zum Jahreswechsel
2021
10. – 15.01. Alpines Skilager
02. – 03.02. Schnuppertage für Grundschulen
08. – 12.02. Winterferien
20.02. Tag der offenen Tür
23.02. Kompetenztest Englisch Kl. 8
25.02. Kompetenztest Mathematik Kl. 8
02.03. Kompetenztest Mathematik Kl. 6
03.03. Kompetenztest Deutsch Kl. 8
17.03. Elternsprechtag von 17 – 20 Uhr
29.03. – 09.04. Osterferien
26. – 30.04. BEOS im BZ Saalfeld für Klassenstufe 8
25. – 26.05. Variable Ferientage
16.06. Elternabend Kl. 6 zu Einstufungen und Wahlpflichtfach
23.06. letzter Schultag für Kl. 10 und Kl. 9 Quali
24.06. Prüfung Deutsch (R)
25.06. Prüfung Deutsch (Q)
28.06. Prüfung Mathematik (R)
29.06. Prüfung Mathematik (Q)
30.06. Prüfung Englisch (R)
05.07. Prüfung Wahlpflichtfach (Q)
12. – 16.07. Kl. 7 im BZ in Saalfeld
12. – 22.07. Praktikum Kl. 8 und Kl. 9
14.07. Erster Prüfungstag (unterrichtsfrei für Kl. 5 – 9)
06.07. Zweiter Prüfungstag (mündliche Prüfungen 10 und 9 Quali)
23.07. Jahreszeugnisse
26.07. – 03.09. Sommerferien

Unser Team für die FIRST LEGO League

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Unser Team für die FIRST LEGO League
Sep 222020
 

Seit einem halben Jahr geplant ist es nun endlich gestartet – unser Schulteam für die FIRST LEGO LEAGUE CHALLENGE.

Bereits am 7. Februar 2020 bekam unsere Schule einen großen Scheck vom Wirtschaftsjunioren Thüringer Wald“ e. V.  als Startkapital überreicht. Die 650 € wurden verwendet, um ein Lego Mindstorms Education EV3 Set und das Spielfeld INTO ORBIT zu kaufen. Aufgrund der allen bekannten Schwierigkeiten konnten sich bisher aber noch keine SchülerInnen treffen, um diese zu nutzen. Mit dem Start ins neue Schuljahr 2020/21 ist das nun aber möglich.

So trafen sich am 14. September erstmalig interessierte Schülerinnen und Schüler. Sie erfuhren, dass die FIRST LEGO League Challenge ein weltweiter Wettbewerb ist, bei dem Kinder ganz viel lernen können. Alle Teams treten in vier Kategorien an und werden von einer fachkundigen Jury und SchiedsrichterInnen nach den gleichen Kriterien bewertet. Ihre Aufgaben sind:

  • Forschungsprojekt: Erforscht jedes Jahr ein neues Thema und stellt eure innovative Lösung vor.
  • Robot-Game: Programmiert einen Lego-Mindstorm Roboter, der autonom möglichst viele Aufgaben auf dem Spielfeld lösen soll.
  • Roboterdesign: Erklärt, mit welchen Sensoren und Motoren ihr euren Roboter konstruiert und programmiert habt.
  • Teamwork: Zeigt, wie gut ihr zusammenarbeitet und löst gemeinsam eine Überraschungsaufgabe.

Nach dem Vorstellen der Kategorien des Wettbewerbes konnten die Kinder gleich das Spielfeld begutachten und die verschiedenen Aufgaben darauf eigenhändig ausprobieren. Auch erste Schritte zum Programmieren wurden an einem Wall-E-Roboter (Design: Danny’s Lab) ausprobiert. Besonders viel Spaß machte es den Kindern, ihn eigene Töne abspielen zu lassen.

Bisher besteht das Team aus ca. 8 Jungen und Mädchen aus den Klassenstufen 5, 6 und 8. Gern dürfen noch weitere interessierte Kinder reinschnuppern. Gecoacht wird das Schulteam von Frau Seidel und Herrn Herzog. Für alle ist die Vorbereitung und Teilnahme an der FLL eine neue Erfahrung, die sehr viel Spaß macht.

A. Seidel
– Schulsozialarbeiterin-

Das Team der FLL unserer Schule wird unterstützt von 

Das war das Ferienangebot im Sommer 2020

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Das war das Ferienangebot im Sommer 2020
Sep 072020
 

 

In diesem Jahr gab es erstmalig ein Ferienangebot der Schulsozialarbeiterin Frau Seidel.  In den letzten drei Ferienwochen gab es viele tolle Aktivitäten. Die teilnehmenden Kinder spielten zusammen mit Frau Seidel verschiedene Brettspiele, bewegten sich draußen beim Fangenspielen und übten Zielen beim Mölkky. Beim gemeinsamen Kuchenbacken ging es dann weniger um Konkurrenz, sondern um das gute Zusammenspiel der Bäcker. Das haben sie gekonnt gemeistert. Und so konnten wir uns am Ende einen leckeren, selbstgemachten Schneewittchenkuchen schmecken lassen. An einem warmen Tag gab es eine Wasserschlacht, bei dem alle ordentlich durchnäßt wurden. Im Anschluß wurde deshalb zum Trocknen und zur Entspannung in der Sonne gelegen und Grashüpfer gefangen.
An drei Tagen waren wir unterwegs. Einmal wanderten wir ins Schwimmbad Unterweißbach. Dort sind wir dann leider nicht nur von unten naß geworden. Es regnete nämlich ziemlich kräftig. Zum Glück mussten wir den Rückweg nicht zu Fuß zurücklegen, sondern nahmen den Bus. Eine andere Wanderung führte und zusammen mit unseren zwei Hunden zum Urian. Da auf einmal der Weg endete hatten wir einen ganz schön abenteuerlichen Weg dorthin. Nur gut, dass es zwischendurch immer mal Bäche gab, an denen wir uns erfrischen konnten. Die Aussicht hat uns für die Mühen belohnt. Der Rückweg über den Berg nach Oberweißbach kostete uns dann nochmal ordentlich Kraft.
Als letzten Ausflug hatten sich die Kinder die Feengrotten ausgesucht. Im zünftigen Zwergenanzug ging es in die Grotten. Hier lernten wir viel über das Bergbauhandwerk, Alaunsalz und Bergbutter (die man nicht essen sollte). Wir bestaunten besonders den Märchendom mit seinen tollen Formen und Farben. Am Ende gab es für alle einen Edelstein als Andenken. Anschließend gab es einen Snack zur Stärkung, bevor die Kinder dann im Feenweltchen richtig aktiv wurden. Hier wurde geklettert, gemurmelt und gerutscht was das Zeug hielt.
Alle Teilnehmer/innen waren sich einig – so ein Ferienangebot würden wir gerne mal wieder haben.

Fr. Seidel
– Schulsozialarbeiterin –

 

 

 

Fröbelschüler 2020

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Fröbelschüler 2020
Jul 162020
 

Die Schulleitung und Lehrer gratulieren den Fröbelschülern dieses Schuljahres 2019/20 ganz herzlich. Die Fröbelschüler haben einen Gesamtnotendurchschnitt von 1,5 oder besser.

Klasse 6 Lilly E., Lia Sch., Pauline V.
Klasse 7 Leon F., Joell K., Johann W.
Klasse 9/1 Emma D., Lucas Sch., Marvin K.
Klasse 9/2 Janina Sch.

Zeitungsartikel über Ergebnis einer Projektgruppe

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Zeitungsartikel über Ergebnis einer Projektgruppe
Jun 122020
 

Zeitungsartikel aus „Freies Wort“ zur Projektgruppe „Neugestaltung des Eingangsbereiches“ der Staatlichen Regelschule Friedrich Fröbel vom 11.06.2020 verfasst von Norbert Kleinteich

4. Platz im Regionalfinale WK III

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für 4. Platz im Regionalfinale WK III
Feb 052020
 

Unser Schulauswahlteam konnte am 4.2.2020 in Sonneberg beim Regionalfinale (Schulamtsfinale) im Volleyball WK III (Jg. 2005-2008) einen beachtlichen 4. Platz belegen. Bei einer Größe des Schulamtes Südthüringen (von Schmalkalden bis Rudolstadt), kann sich dieses Ergebnis sehen lassen!

Da sich auch keine weitere Regelschule für das Regionalfinale qualifizieren konnte, sind wir auch „Beste Regelschule“ in Südthüringen!

Danke für Euer Engagement für unsere Schule, Fairness und Spielfreude bis zum Schluss!

L. Pohl

 

Sportlicher Halbjahresrückblick 2019/2020

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Sportlicher Halbjahresrückblick 2019/2020
Jan 282020
 

Die Regelschule „Friedrich Fröbel“ kann auf eine erfolgreiche Teilnahme an sportlichen Wettbewerben zurückblicken. Etwa 40 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich bisher an den schulischen und kreislichen Sportwettkämpfen. Dabei konnte unsere kleine Regelschule beachtliche Erfolge erreichen, die durch den großen Einsatz der Schülerinnen und Schüler sowie der beteiligten Lehrkräfte in Schule und Freizeit ermöglicht werden konnte.

Schulmeisterschaft Klassen 5-10

Schulmeisterschaft Klassen 5-10

Mädchen:
1. Platz Kim Schelhorn (Kl. 5/1)
2. Platz Nele Schulz (Kl. 5/1)
3. Platz Sarah Marquardt (Kl. 10/1)

Jungen:
1. Platz Tim Hendlich (Kl. 8/2)
2. Platz Liam Mattig (Kl. 8/1)
3. Platz Lucas Steiner (Kl. 8/1)

Unser kleines erfolgreiches Team zur Kreismeisterschaft im Hochsprung in Königsee am 21.11.2019

 

Hochsprung Kreismeisterschaft Saalfeld – Rudolstadt

1. Platz Tim Hendlich (Klasse 8/2) 1,65 m
2. Platz  Sarah Marquardt (Klasse 10/1) 1,30 m
2. Platz Kim Schellhorn (Klasse 5/1) 1,25 m
4. Platz Tarja Gedeon (Klasse 5/2) 1,15 m

Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ Kreisfinale Landkreis Saalfeld-Rudolstadt
Volleyball WK II (Jg. 2003-2006)
Auch wenn es nicht ganz zu einer Top-Platzierung gereicht hat. Ihr habt alles gegeben, eure Schule würdig vertreten und hattet Spaß dabei! Ein 4. Platz (Mädchen) und ein 5. Platz (Jungen) ist aller Ehren wert.

Volleyball WK III (Jg.2005-2008) 1. Platz

Volleyball WK III (Jg. 2005-2008)

Die Mädchen unserer Schule qualifizierten sich mit dieser tollen Leistung für das Regionalfinale (Schulamtsfinale) Südthüringen!
Viel Erfolg am 4. Februar 2020 in Sonneberg!

Volleyball WK III (Jg.2005-2008) 1. Platz

Volleyball WK III (Jg.2005-2008) 5. Platz

Volleyball WK III (Jg. 2005-2008)

In einem sehr starken Teilnehmerfeld konnten unsere Jungs jederzeit mit den anderen Mannschaften unseres Landkreises mithalten. Mit diesem sehr guten spielerischen Potential ist noch mehr möglich! Im nächsten Jahr kann dieses sehr junge Team noch einmal in dieser Altersklasse starten.
Dann geht noch was!!!

Besuchstage der Grundschulen Meuselbach, Sitzendorf und Katzhütte

Besuchstage der Grundschulen Meuselbach, Sitzendorf und Katzhütte

Für die Schüler der Grundschulen sind die Kennenlerntage mit unseren Regelschülern immer auch ein sportlicher Höhepunkt.

 

 

 

 

Termine im Schuljahr 19/20

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Termine im Schuljahr 19/20
Aug 212019
 

(Stand 25.02.2020)

2019
19.08. Erster Schultag
21.08. BEOS Kl. 8/2
22.08. BEOS Kl. 8/1
22.08. Elternabend Kl. 10/1 um 18:30 Uhr
27.08. Elternabende Kl. 5/2 , Kl. 7 um 18 Uhr und Kl. 8 um 18.30 Uhr
28.08. Elternabende Kl. 5/1 um 18 Uhr, Kl. 9/2 um 18:30 Uhr und Kl. 10/2 um 18:30 Uhr
04.09. Elternabend Kl. 9/1 um 18:30 Uhr
08. – 13.09. Klassenfahrt Kl. 10/1
09. – 11.09. Klassenfahrt Kl. 5
11.09. Schulkonferenz um 18:30 Uhr
13.09. Berufsmesse in Bad Blankenburg Kl. 9 und 10
07. – 18.10. Herbstferien
24.10. Suchtpräventionstag Kl. 7
27.11. Elternsprechtag von 17 – 20 Uhr
02.12. Variabler Ferientag
09. – 20.12. Praktikum Kl. 9
23.12. – 03.01. Ferien zum Jahreswechsel
2020
08./09.01. Schnuppertag für Grundschulen
12. – 17.01. Alpines Skilager
07.02. Halbjahreszeugnisse
10. – 14.02. Winterferien
17. – 21.02. BEOS Kl. 7
22.02. Tag der offenen Tür
25.02. Kompetenztest Englisch Kl. 8
27.02. Kompetenztest Mathematik Kl. 8
03.03. Kompetenztest Mathematik Kl. 6
04.03. Kompetenztest Deutsch Kl. 8
11.03. Elternsprechtag von 17 – 20 Uhr
06.04. – 17.04. Osterferien
20. – 24.05. BEOS Kl. 8
25. – 29.05. Parisfahrt Kl. 8 (Abfahrt am Abend des 25.05.)
02.06. Variabler Ferientag
12.06. letzter Schultag für Kl. 10
15.06. Prüfung Deutsch (R)
17.06. Prüfung Mathematik (R)
19.06. Prüfung Englisch (R) und letzter Schultag für SchülerInnen Kl. 9 mit Qualiabschluss
22.06. Prüfung Deutsch (Q)
24.06. Prüfung Mathematik (Q)
29.06. Prüfung Wahlpflichtfach (Q)
06.07. Mündliche Prüfungen (kein Unterricht für Kl. 5 – 9)
06. – 16.07. Praktikum Kl. 8
17.07. Jahreszeugnisse
20.07. – 29.08. Sommerferien

Skiunterricht bei Sonnenschein

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Skiunterricht bei Sonnenschein
Jan 232020
 

Der traditionelle alpine Skikurs der Regelschulen Oberweißbach und Unterwellenborn war für die Schüler der Klassenstufen 7-10 wieder ein Höhepunkt im Schulleben beider Schulen. Nach Tiefschnee im letzten Jahr erwartete die 27 skibegeisterten Jungen und Mädchen ein einmaliges Erlebnis mit einer tollen Bergkulisse im Tiroler Hochzeiger-Skigebiet, Kaiserwetter und optimalen Pistenbedingungen.

In einem 4-tägigen Skikurs galt es, in je 2 Praxiseinheiten pro Tag für die Anfänger die Grundkompetenzen im alpinen Skifahren zu erlernen, während die Fortgeschrittenen die Zeit nutzten, um ihr fahrerisches Können – besonders im Carven – zu verbessern. Erstaunlich schnell konnte die Anfängergruppe die Grundelemente bis hin zum parallelen Grundschwung erlernen, so dass sich am letzten Tag nicht nur die fortgeschrittenen Skigruppen, sondern alle Teilnehmer die schwarzen Pisten hinunter wagten. Auch unsere Snowboardanfänger sahen auf ihren Brettern schon sehr cool aus. Besonders lobte das Skilehrerteam das soziale Verhalten der Kids. Rücksichtnahme, gegenseitiges Helfen auf der Piste, Zusammenhalt, Übernahme von Verantwortung, sportlicher Ehrgeiz sowie die Anerkennung von Leistungen der Mitschüler war kein bloßes Lippenbekenntnis, sondern wurde Tag für Tag gelebt.

Dass Skifahren körperlich sehr anspruchsvoll ist, merkten unsere Schüler in den Tagen des Skilagers oft. Trotzdem waren alle immer mit vollem Einsatz und guter Laune dabei. Auch an den Abenden kam das nicht zu kurz. Bei einer Modenschau und natürlich einer zünftigen Aprés-Ski-Party hatten alle viel Spaß.

Dass diese Woche ein voller Erfolg wurde, verdanken wir vielen engagierten Mitstreitern. Angefangen vom Schulförderverein der Regelschule Oberweißbach, der das Sicherheitskonzept nachhaltig unterstützte, den Eltern, den fleißigen Unterstützern vor Ort bis hin zum Skilehrerteam beider Schulen, die alle ihr Bestes gaben, damit den Schülerinnen und Schülern das Skilager zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde.

Für alle Teilnehmer ging diese erlebnisreiche Woche viel zu schnell zu Ende. „Können wir nicht noch dableiben?“, war eine oft gehörte Frage am letzten Tag.  Dableiben ging natürlich nicht. Aber im nächsten Jahr gerne wieder – versprochen.

L.Pohl

Suchtpräventionstag 2019

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Suchtpräventionstag 2019
Okt 242019
 

Am 24. Oktober 2019 ging es für die 7. Klasse um das Thema Sucht. Als Einstimmung darauf konnten die Schüler am Tag zuvor Gegenstände aus dem „Suchtsack“ ziehen. Dabei hatten sie schon die verschiedensten Arten von Süchten und Suchtmitteln kennengelernt. Am alljährlich stattfindenden Suchtpräventionstag konnten sich die Schüler an fünf Stationen nun zu legalen und illegalen Drogen informieren, über die Entstehung von Süchten nachdenken sowie den Einfluss von Alkohol auf das Sehvermögen, alkohofreie Cocktails und ihr Wissen zu Alkohl testen:

Frau Willing von der Polizeidirektion Saalfeld sprach mit den Schülern über Arten und unterschiedliche Wirkungen von illegalen Drogen, wie z.B. Cannabis und Crystal. Einige Kinder wußten noch nicht, dass Drogen ganz oft aus einer Menge Chemie bestehen. Die vielfältigen Verwendungsformen von Cannabis überraschten die Schüler. Frau Willing zeigte ihnen sogar einige Produkte wie Haschisch und Marihuana. Auch die strafrechtlichen Folgen von Drogenkonsum, -besitz und -handel wurden von erläutert. So erfuhren die Kinder, dass der Füherschein schnell weg sein kann oder sie sogar schon davor für 5 Jahre gesperrt werden können, diesen überhaupt zu machen.

Pascal Wurzbach und Klaus Mähler vom Jugendförderverein waren dieses Jahr auch wieder dabei. Sie beantworteten mit den Schülern gemeinsam unter anderem die Fragen: Was ist Sucht? Wie entsteht Sucht? Was sind die Folgen von Sucht? Was kann mich vor Sucht schützen? Einige Schüler wußten nicht, dass manche Drogen so schnell süchtig machen, wohl aber, dass bei vielen die Gehirnzellen absterben und der Konsum arm machen kann. Zudem gab es Informationen zu den Hilfsangeboten für Suchtkranke und deren Angehörige im Landkreis. Wer Unterstützung beim Umgang mit seiner Sucht oder der eines Freundes o.ä. benötigt kann sich an diese (siehe Foto) wenden. Eine wiederkehrende Botschaft war, dass man Freunden in Not und im Rausch helfen muss, sonst ist das neben einem wirklich miesen Verhalten auch unterlassene Hilfeleistung und strafbar.

Herr Herzog ließ im „Ultimativen Alkoholquiz“ (von der Drogenhilfe Köln) die Klassen in vier Teams gegeneinander antreten. Es wurde fleißt geraten, mitgefiebert und Punkte ergattert. Hierbei wiederholten die Schüler viele Fakten zum Thema Alkohol und lernten neue dazu. Sie wurden dabei auch sehr gerne pantomimisch und künstlerisch aktiv.

 

Frau Breuer von der Kreissportjugend im KSB „Saale/Schwarza“ e.V. mixte für die Schüler fruchtige, alkoholfreie Cocktails. Dazu brachte sie viele Rezeptideen, ein Quiz und nützliche Klebeblöcke von der Aktion „Mix dich fit – alkoholfrei Sport genießen“ (der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) mit. Die Kinder waren überrascht, dass Cocktails auch ohne Alkohol so lecker sein können. Im lockeren Gespräch wurde den Kindern bewußt, dass sie die Wahl haben, mit Freunden Alkohol, Zigaretten oder ähnliches zu konsumieren oder aber auch einfach „Nein“ zu sagen.

Auch dieses Mal waren die Schüler vom Rauschparcours begeistert. Alle wollten mal drankommen und selbst erleben, wie eingeschränkt die Wahrnehmung bei 1,3 Promille ist. Das wurde mit einer Rauschbrille simuliert. Die Schüler fanden es eine echte Herausforderung, das Kleingeld richtig zu zählen, Treppenstufen zu laufen, verständliche Nachrichten zu schreiben und das verflixte Schlüsselloch zu treffen. Sie hätten nicht gedacht, dass diese sonst einfachen Aktionen, unter dem Einfluss von Alkohol so schwierig sein könnten.

Ich danke allen aufmerksamen Schülern für ihr Interesse und den externen Partnern für ihre Beiträge und die gute Zusammenarbeit.

A. Seidel
– Schulsozialarbeit –

Eine Zusammenarbeit von