Termine im Schuljahr 2017/18

 Termine  Kommentare deaktiviert für Termine im Schuljahr 2017/18
Aug 082017
 
2017
10.08. Erster Schultag
11.08. Wandertag Kl. 5
21.08. Elternabend Kl. 8/1 um 18:30 Uhr
22.08. Elternabend Kl. 5 um 18:30 Uhr
28.08. Wahl der Elternsprecher um 18:30 Uhr
30.08. Sportfest
04.09. Schulkonferenz um 18:30 Uhr
10. – 12.09. Klassenfahrt Kl. 5
15.09 Berufsmesse in Bad Blankenburg Kl. 9 und 10
19.09. Suchtpräventionsprojekt Revolution Train in Saalfeld Kl. 8 und 9
28.09. Schulmeisterschaft Hochsprung
02. – 13.10. Herbstferien
08.11. Elternsprechtag von 17 – 20 Uhr
13. – 17.11. BEOS Kl. 8
27.11. Schulmeisterschaft Volleyball Kl. 8 bis 10
27.11. Elternabend Alpines Skilager um 18 Uhr
1.12. Variabler Ferientag
04. – 08.12. Woche des Buches
11.12. Schulmeisterschaft Volleyball Kl. 5 bis 7
11. – 21.12. Praktikum Kl. 9
14.12. Wandertag Kl. 10
15.12. Englischprojekt mit Grundschulen
19.12. Wandertag Kl. 7
20.12. Wandertag Kl. 5
22.12. – 05.01. Ferien zum Jahreswechsel
2018
14.-19.01. Alpines Skilager
02.02. Halbjahreszeugnisse
05. – 09.02. Winterferien
17.02. Tag der offenen Tür
27.02. Kompetenztest Englisch Kl. 8
01.03. Kompetenztest Mathematik Kl. 8
06.03. Kompetenztest Mathematik Kl. 6
07.03. Kompetenztest Deutsch Kl. 8
12. – 16.03. BEOS Kl. 7
14.03. Elternsprechtag von 17 – 20 Uhr
26.03. – 06.04. Osterferien
16.04. Schulmeisterschaft Handball Kl. 8 bis 10
24.04. Tag des Buches Kl. 5
24. – 27.04. Parisfahrt Französischschüler Kl. 9 und 10
26.04. Schulmeisterschaft Handball Kl. 5 bis 7
30.04. Variabler Ferientag
08. – 09.05. Praktische Sportprüfung (alternativ: 16. – 17.05.)
11.05. Ferientag
22.05. Schulmeisterschaft Fußball Kl. 8 bis 10
24.05. Schulmeisterschaft Fußball Kl. 5 bis 7
28.05. Prüfung Deutsch (R)
29.05. Prüfung Deutsch (Q)
30.05. Prüfung Mathematik (R)
01.06. Prüfung Englisch (R)
04.06. Prüfung Mathematik (Q)
07.06. Prüfung Wahlpflichtfach
11. – 22.06. Praktikum Kl. 8
18. – 22.06. Praktikum oder BEOS Kl. 9
18.06. Mündliche Prüfungen (freier Tag für alle anderen)
29.06. Jahreszeugnisse
02.07. – 10.08. Sommerferien

Besuch der Autostadt Wolfsburg

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Besuch der Autostadt Wolfsburg
Apr 202018
 

Über 400 km/h schnell, weit über 1.000 PS stark und

Bildquelle: http://presse.autostadt.de/#123415/fotosammlungen-zur-autostadt (Fotocredit: Müller, Nils Hendrik)

ein Stückpreis von ca. 1,3 Mio. €. Den Supersportwagen Bugatti Veyron des Automobilkonzerns VW hautnah zu sehen, war nicht das einzige Highlight für die Klasse 8/1 der Regelschule Oberweißbach während ihres Besuchs der Autostadt Wolfsburg. Am 20.04.2018 besuchten die Schüler die Autostadt im Rahmen des WRT-Unterrichts. Bereits während der Busfahrt war die Vorfreude spürbar. Nach der Ankunft in Wolfsburg und einer Begrüßung durch Mitarbeiter des Konzerns, konnte sich die Klasse eigenständig auf eine Schüler-Rallye begeben. Hierbei konnten sie die Autostadt erkunden und hatten dabei spannende Aufgaben zu lösen. Ob im AUDI Pavillon, in dem die Schüler aktiv beispielsweise ihren eigenen Traumwagen gestalten oder die Technik der Marke näher kennen lernen konnten.

Bildquelle: http://presse.autostadt.de/#123415/fotosammlungen-zur-autostadt (Fotocredit: Leitzke, Matthias)

Oder aber im Automobilmuseum ZeitHaus, in dem sie zahlreiche Automobile der Zeitgeschichte entdecken konnten. Neben diesen und vielen weiteren Angeboten war für jeden Schüler etwas Spannendes dabei. Abgerundet wurde der Ausflug in die Autostadt mit einer Bootsfahrt entlang des Automobilwerkes, bei der man zahlreiche Informationen zum Werk in Wolfsburg und seiner Geschichte erfuhr. Alles in allem – ein gelungener Ausflug

F. Herzog

Schulmeisterschaft im Handball der Klassen 5-10

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Schulmeisterschaft im Handball der Klassen 5-10
Apr 262018
 

Großes Interesse bestand an den diesjährigen Schulmeisterschaften im Handball. Die ersten Teams meldeten sich schon Ende Februar für dieses Turnier an.

Sowohl bei den „Großen“ als auch bei den „Kleinen“ sahen die Zuschauer engagierte Teams, die im April um den Schulmeistertitel kämpften.

Positiv überrascht waren die Sportlehrer bei den Klassen 5-7, die ein taktisch diszipliniertes und offensives Handballspiel zeigten.

Leider gab es im gesamten Turnierverlauf nur ein Mädchenteam, die aber bravourös kämpften und den Jungs das Leben schwer machten. Völlig verdient sind auch sie Schulmeister geworden.

Sieger: Klasse 8/2

Sieger: Klasse 8/2

Abschlussergebnisse Klassen 8-10:

  1. Platz Klasse 8/2
  2. Platz Klasse 10- Team 1
  3. Platz Klasse 10- Team 2
  4. Platz Klasse 8/1

Abschlussergebnisse Klassen 5-7:

  1. Platz Klasse 7/1 (Kartoffelmafia)
    1. Platz Klasse 6/2 (Powergirls)
  2. Platz Klasse 6/1 (Brotatos)
  3. Platz Klasse 6/2 (Inkompetenz)
  4. Klasse 5 (HSK)

    Schulmeisterschaft Handball 2018b

    Powergirls

Schulmeisterschaft Handball 2018c

Kartoffelmafia

L. Pohl
– Fachschaftsleiter Sport –

 

Bildungsfahrt der 10. Klasse zum Bundestag

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Bildungsfahrt der 10. Klasse zum Bundestag
Feb 222018
 

Bundestag 18aWas einst als einmaliges Sozialkundeprojekt in der damaligen Bundeshauptstadt Bonn begann, fand vom 22.2.-23.2.2018 mit der Fahrt unserer 10. Klasse zum Bundestag Berlin in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum.

Als Gast bei unserem Wahlkreisabgeordneten MdB Albert Weiler konnten wir zahlreiche Fragen loswerden, die Herr Weiler sehr souverän, sachkompetent und offen beantwortete. Die Themen zogen sich von der Flüchtlingskrise über Ehe für alle bis hin zum Tourismus in der Bergbahnregion. Anschließend erlebten wir eine Plenartagung live und damit die ganze Bandbreite von Argumenten und Emotionen der Abgeordneten. Denn die aktuelle Stunde zum Thema „Demokratie und Erinnerungskultur in Deutschland angesichts rechtsextremistischer Angriffe“ war so interessant, dass wir gerne noch länger geblieben wären.

Sehr spannend fanden wir die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Hier wurden bis zum Ende der DDR politisch verfolgte Bürger gefangen gehalten. Ein Zeitzeuge konnte uns sehr realistisch von den Haftbedingungen sowie über die Gründe seiner Inhaftierung berichten.

Trotz eines straffen Besucherprogramms kam unsere Freizeit auch nicht zu kurz. Besuche auf dem Alexanderplatz, dem Potsdamer Platz, dem Brandenburger Tor sowie genügend Zeit fürs „Shopping“  und gemütliches Zusammensein machten diese Fahrt für uns zu einem besonderen Erlebnis.

L. Pohl
– Sozialkundelehrer –

Bundestag 18b Bundestag 18c

Regionalfinale Volleyball WK III

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Regionalfinale Volleyball WK III
Feb 202018
 

Einen starken Auftritt legten unsere Mädchen mit dem Gewinn der Bronzemedaille beim Schulamtsfinale Südthüringen am 20. Ferbuar 2018 hin.

Gleich im ersten Spiel erwischten wir den späteren Sieger des Schulamtsfinales, die Mädchen des Gymnasium Sonneberg, die technisch und taktisch überragend spielten und unserem Team keine Chance ließen.

Im nächsten Spiel gegen das traditionell starke Gymnasium Hildburghausen erzwang unser Team nach einem verlorenen und einem gewonnenen Satz den Tiebreak, den die Mädels mit großer Nervenstärke für sich entschieden.

Auch im 3. Spiel konnte sich unsere Schule mit 2:0 gegen die Regelschule Wasungen durchsetzen.

Plötzlich und unerwartet hatten wir nun die Möglichkeit, sogar um Platz 2 zu spielen.

In einem  leidenschaftliche geführtem  Kampf reichte es aber diesmal gegen das Gymnasium Suhl noch nicht zum Sieg.

Trotzdem  haben unsere Mädchen mit dem Gewinn der Bronzemedaille die Fröbelschule würdig vertreten und können sehr Stolz auf diesen Erfolg sein.

L. Pohl
– Fachschaftsleiter Sport –

Hintere Reihe vlnr: Lina (Kl. 9), Emma (7/1), Eileen (Kl. 9), Maria (8/1), Amely (7/1) Vordere Reihe vlnr: Sarah (8/1), Lara (Kl. 9)

Hintere Reihe vlnr: Lina (Kl. 9), Emma (7/1), Eileen (Kl. 9), Maria (8/1), Amely (7/1)
Vordere Reihe vlnr: Sarah (8/1), Lara (Kl. 9)

Suchtpräventionstag für 7. Klassen

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Suchtpräventionstag für 7. Klassen
Jan 302018
 

Am 30. Januar 2018 ging es für die 7. Klassen um das Thema Sucht. Als Einstimmung darauf konnten die Schüler am Tag zuvor Gegenstände aus dem „Suchtsack“ ziehen. Dabei hatten sie schon die verschiedensten Arten von Süchten und Suchtmitteln kennengelernt. Am alljährlich stattfindenden Suchtpräventionstag konnten sich die Schüler an fünf Stationen nun zu legalen und illegalen Drogen informieren:

  • Frau Willing von der Polizeidirektion Saalfeld sprach mit den Schülern über Arten und Wirkungen von verschiedenen illegalen Drogen. Einige Schüler hatten schon ein erstaunliches Vorwissen. Besonders interessant fanden sie es, einige illegale Drogen gezeigt zu bekommen. Auch die strafrechtlichen Folgen von Drogenkonsum, -besitz und -handel wurden erläutert. Zum Beispiel hat betrunken beim Fahrradfahren erwischt zu werden ernste Folgen für den Erwerb des Führerscheines.
  • Herr Kreutzmann und Herr Wurzbach vom Jugendförderverein waren dieses Jahr wieder mit dabei. Sie beantworteten mit den Schülern unter anderem die Fragen: Was ist Sucht? Wie entsteht Sucht? Was sind die Folgen von Sucht? Zudem gab es Informationen zu den Hilfsangeboten für Suchtkranke und deren Angehörige im Landkreis. Wer Untersützung beim Umgang mit seiner Sucht oder der eines Freundes o.ä. benötigt kann sich, neben seinen Freunden und Familie, auch an die Schulsozialarbeiterin, den Jufö oder die Suchtberatungsstelle der Diakonie in Saalfeld wenden.
  • Im „Ultimativen Alkoholquiz“ (von der Drogenhilfe Köln) lies Frau Rögner die Klassen in Teams gegeneinander antreten. Hierbei lernten die Schüler viele Fakten zum Thema Alkohol. Sie konnten dabei auch pantomimisch und künstlerisch aktiv werden.
  • Frau Breuer von der Kreissportjugend hatte wieder alkoholfreie Cocktails im Gepäck. In diesem Jahr durften die Schüler auch selbst mischen. Dabei kam jeder in den Genuß verschiedene leckere, alkoholfreie Cocktail und Punsch probieren. Zudem standen Materialien mit Rezepten für alkoholfreie Cocktails, Informationen zu Auswirkungen von Alkohol und Rauchen (den häufigsten Suchtmitteln in Deutschland), sowie Tipps zum Aufhören von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zum Lesen und Mitnehmen bereit.
  • Auch dieses Mal durften sich die Schüler wieder im Rauschparcours testen. Hier konnten sie unter Anleitung von Herrn Schmidt selbst erleben, wie eingeschränkt die Wahrnehmung bei 1,3 Promille ist. Das wurde mit einer Rauschbrille simuliert. Es war gar nicht so einfach, das Kleingeld zu zählen, Nachrichten zu schreiben, Treppen zu laufen und das Schlüsselloch zu finden.

Ich danke allen aufmerksamen Schülern für ihr Interesse und den externen Partnern für ihre wertvollen Beiträge und die gute Zusammenarbeit.

A. Seidel
– Schulbezogene Jugendsozialarbeit –

 

In Kooperation mit

polizeistern_th-svgjufoe-logo KSJ LogoLogo sJsa

Zwischen Sonnenschein und Tiefschneefahren

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Zwischen Sonnenschein und Tiefschneefahren
Jan 142018
 

Alpines Skilager der Regelschulen Oberweißbach und Unterwellenborn

Am 14.1.2018 war es so weit. Für eine Woche ging es wieder in das alpine Skigebiet am Hochzeiger in Tirol. 30 Schüler, denen die Leidenschaft für das Alpinskifahren ins Gesicht geschrieben stand, erwarteten sehnlichst den Beginn unseres traditionellen Skilagers.

Erfahrene Skilehrer ermöglichten es, die Anfänger in die Geheimnisse des alpinen Skifahrens einzuweihen als auch den Fortgeschrittenen und „Profis“ an ihren alpinen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu feilen. Im Anfängerbereich legten die Skilehrer besonderen Wert darauf, vielfältige  Bewegungserfahrungen zu sammeln sowie dem Erlernen der Basistechniken bis hin zum parallelen Grundschwung. Die Fortgeschrittenen und „Profis“ unter den Alpinskifahrern verbesserten ihre Techniken im parallelen Grundschwung, im Carven sowie im Fahren mit kurzen Schwüngen auf Pisten aller Schwierigkeitsgrade. Nicht ganz freiwillig, doch mit viel Spaß, konnten sich alle Gruppen im Tiefschneefahren beweisen, da wir eine Woche mit viel Schneefall erwischten. Am ersten Tag noch herrschte Kaiserwetter, doch dann kamen an den anderen Tagen bis zu 40cm Neuschnee und Wind dazu. Aber keiner der Schülerinnen und Schüler dachte daran, nicht auf die Piste zu gehen.

Aber nicht nur auf der Piste kämpften wir mit den Schneemassen. Selbst das Ankerliftfahren stellte so manche(n) vor ungeahnte Herausforderungen, wenn man sich plötzlich neben dem Lift wiederfindet und sich durch brusthohen Tiefschnee wieder auf die Piste durchwühlen bzw. rollen musste.

Auch abseits der Piste wurde es nicht langweilig. Ob beim Schachspielen, einer von den Schülerinnen und Schülern organisierten Modenschau sowie unserer Après-Ski-Party – es war immer etwas los.

Große Freude bereitete es den Skilehrern zu sehen, wie neue Freundschaften entstanden, wie hoch die Motivation der Schülerinnen und Schüler war Unbekanntes zu erlernen, sich gegenseitig zu helfen, sich selbst zu überwinden und Teamfähigkeit zu leben.

Sehr stolz auf ihre erreichten Leistungen waren die Mädchen und Jungen, als sie ihre Leistungszertifikate endlich in der Hand halten durften.

Besonderer Dank gilt allen Unterstützern unseres Schulskilagers, den Eltern der Teilnehmer auch vor Ort, den Gewerbetreibenden unserer Region sowie dem Schulförderverein der Regelschule Oberweißbach bei der Umsetzung unseres Sicherheitskonzeptes.

Übrigens – die Antwort der Teilnehmer auf die Frage, ob sie im nächsten Jahr wieder mitfahren würden, war deutlich: „Was für eine Frage….?“

L. Pohl
– Fachschaftsleiter Sport –

photo_point Unbenannte Anlage 00019 Unbenannte Anlage 00022

Kreisfinale Volleyball „Jugend trainiert für Olympia“ WK III

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Kreisfinale Volleyball „Jugend trainiert für Olympia“ WK III
Dez 142017
 

WK III Jg. 2003-2006 am 14.12.2017 – Landessportschule Bad Blankenburg

Der letzte sportliche Höhepunkt in diesem Kalenderjahr bleibt den Schulauswahlteams unserer Schule vorbehalten.

Volleball 12-17j

Maxi Köhler (8/2), John Hähnel (8/1), Luca Peschel (8/2), Julius Ludwig (8/1), Konstantin Beetz (8/2)

Je ein Jungen- und Mädchenteam trafen sich zum Leistungsvergleich der Schulen des Landkreises Saalfeld–Rudolstadt.  Das Kreisfinale hatte in diesem Jahr ein noch deutlich höheres Niveau als in den letzten Jahren.

Besonders bei den Jungenteams fanden  sehenswerte, spannende Spiele statt. Unsere Jungen um Kapitän Luca Peschel lieferten eine große kämpferische Leistung ab, steigerten sich von Spiel zu Spiel und konnten als einziges Team den Turnierfavoriten und späteren Sieger Unterwellenborn einen Satz abnehmen und in den Tiebreak zwingen. Nach den souverän gewonnenen Spielen gegen die Regelschule Gorndorf und das Gymnasium Rudolstadt (je 2:0) sowie das unglücklich erst im Tiebreak verlorene erste Spiel gegen die Böllianer aus Saalfeld (1:2) belohnten sich unsere Jungs mit der verdient gewonnenen Silbermedaille.

Emma Diez (7/1), Maria Henkel (8/1), Amely Schirmer (7/1), Sarah Marquardt (8/1), Betty Möller (Kl.9)

Auch unsere personell deutlich geschwächte Mädchenmannschaft konnte sich gut in Szene setzen. Leider musste unser Team gleich im ersten Spiel gegen den Dauerrivalen Gymnasium Königsee antreten. Den ersten Satz verloren die Mädchen um Kapitänin Sarah Marquardt durch viele individuelle Fehler. Im  2. Satz gelang eine deutliche Steigerung und die Mädels führten zwischenzeitlich mit 4 Punkten Vorsprung. Leider konnte das Team  diesen Vorsprung nicht über die Zeit bringen und verlor diesen hart umkämpften Satz noch mit 24:26.

Die anderen Spiele gegen das Gymnasium Fridericianum und die Regelschule Unterwellenborn gewannen unsere Mädchen souverän und freuten sich über ihre gewonnene Silbermedaille.

Beide Teams bewiesen mit ihren 2. Plätzen auch in diesem Jahr ihre Zugehörigkeit zu den besten Schulsportteams im Volleyball des Landkreises  Saalfeld-Rudolstadt.

L. Pohl
– Fachschaftsleiter Sport –

Schulmeisterschaft Volleyball Klassen 5/6

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Schulmeisterschaft Volleyball Klassen 5/6
Dez 112017
 

An der diesjährigen Schulmeisterschaft im Volleyball am 11.12.2017 nahmen insgesamt 8 Teams  unserer Schule teil, die um den Titel des Schulmeisters kämpften.

Mit großem Ehrgeiz zeigten die Mädchen und Jungen, was sie im Sportunterricht gelernt hatten und zeigten technisch anspruchsvollen Volleyball.

Als Sieger ging das Team aus Klasse 5 hervor, welches sich ein spannendes Finale mit dem „FC Unicorn“ aus der Klasse 6 lieferte, das nach Sätzen 1:1 endete und  „nur“ durch die besseren Ballpunkte zugunsten der „Geilos“ ausging. Bis zum Schluss herrschte in der Halle eine tolle Atmosphäre.

Besonders lobenswert empfanden die Sportlehrer die Kameradschaft der Jungen aus der 6. Klasse, die es Tia aus Klasse 5 ermöglichten, auch am Turnier teilzunehmen.

Bei der Siegerehrung erhielten alle Teams einen fairen Applaus. Auch für eine kleine „eisige“ Weihnachtsüberraschung war gesorgt.

Herzlichen Dank besonders an die Schüler der Klasse 10, die als Kampfrichter einen wesentlichen Anteil am Gelingen des Turniers ihrer Schule hatten.

L. Pohl
– Fachschaftsleiter Sport –

Volleyball 5_6 a

1. Platz „Die Geilos“

Volleyball 5_6 c

2. Platz „FC Unicorn“

3. Platz „Die Brotatos“

3. Platz
„Die Brotatos“

Volleyball 5_6 g

4. Platz „FC Oberweißbach“

Volleyball 5_6 b

5. Platz „FC UFO“

Volleyball 5_6 d

6. Platz „Die Royals“

Volleyball 5_6 f

7. Platz „ Die ??“

Volleyball 5_6 h

8. Platz „ FC Rainbow“

Kreisfinale Volleyball „Jugend trainiert für Olympia“ WK II

 Aktuelles  Kommentare deaktiviert für Kreisfinale Volleyball „Jugend trainiert für Olympia“ WK II
Dez 052017
 

WK II 2001-2003 am 5.12.2017 – Landessportschule Bad Blankenburg

Sehr aufgeregt fuhren die Mädchen der WK II am Wettkampftag in die Landessportschule nach Bad Blankenburg. Wusste doch niemand, was uns dort erwarten würde.

Erwartet haben uns dort 5 Teams aus den Schulen des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt, um mit uns im Modus „Jeder gegen Jeden“ um den Finalsieg zu kämpfen.

Schnell kristallisierte sich heraus, dass die Teams des Gymnasiums Königsee  und das Team unserer Schule die technisch besten Mannschaften waren.  Beide Schulen gewannen souverän ihre Spiel e gegen die Regelschulen Unterwellenborn und  Rudolstadt sowie gegen das Gymnasium Fridericianum .  Der Spielplan wollte es so, dass Königsee und Oberweißbach erst im letzten Spiel aufeinandertrafen und somit ein richtiges Endspiel stattfand.

Hier entwickelte sich ein echtes Herzschlagfinale. Der erste Satz ging zwar relativ klar mit 21:16 verloren, aber im 2. Satz gaben unsere Mädchen alles und brachten die Gymnasiastinnen  aus Königsee an den Rand der Niederlage.  Mit etwas Glück und Erfahrung beim Stande von 19:19 hätte das Spiel auch anders ausgehen können. Diese Erfahrung brachten die Mädels aus Königsee aufs Parkett, die fast alle dem Thüringenligateam des SV 1860 Oberweißbach angehören.

Stolz auf ihre gezeigte Leistung konnten unsere Mädchen ihre Silbermedaille in Empfang nehmen.

Besonderen Dank gilt Betty und Stella aus unserer 9. Klasse, die eine tolle Leistung in ihrem ersten richtigen Turnier gezeigt haben.

Als „außergewöhnlichste Spielerin“ des Turniers wurde unsere Emma geehrt, die als jüngste Teilnehmerin  mit 4 Jahren Altersunterschied ein herausragendes Turnier spielte.

L. Pohl
– Fachschaftsleiter Sport –

Unser Schulauswahlteam nach der Siegerehrung Eileen (Kl. 9), Emma (7/1), Lina (Kl. 9), Betty (Kl. 9), Stella (Kl. 9), Sarah (8/1), Lara (Kl. 9)

Unser Schulauswahlteam nach der Siegerehrung
Eileen (Kl. 9), Emma (7/1), Lina (Kl. 9), Betty (Kl. 9), Stella (Kl. 9), Sarah (8/1), Lara (Kl. 9)